Interview Fairy-book

Stell dich und deinen Blog bitte kurz vor, damit auch jeder weiß, um wen es heute geht!

Hallo 🙂 Mein Name ist Silke, und in diesem Jahr werde ich meinen 6.Blog-Geburtstag feiern. Gelesen habe ich schon früh, und nach der Geburt meiner Tochter hat auch mein Blog Fairy-book das Licht der Welt erblickt.

Auf welchen Seiten bist du zu finden?

Gibt es auf deinem Blog besondere Aktionen auf die du die Leser unbedingt aufmerksam machen möchtest?

Es gibt immer mal wieder Interviews mit Autoren, Bücher-Specials, Blogtouren, und Gewinnspiele

Wie sieht dein liebster Leseplatz oder dein Lesezimmer aus?

Bis vor kurzem hatte ich ein Lesezimmer, da es sich aber auf dem Dachboden befand, kam ich viel zu selten nach oben. Außerdem stehen meine Bücherregale im Wohnzimmer, weshalb ich dort am liebsten auf der Couch sitze, lese, und auch den Anblick genieße.

Mal eine klassische Frage. Welches sind deine liebsten Genre beim Lesen und warum?

Angefangen habe ich mit Historischem, mittlerweile lese ich dieses Genre zwar auch noch gerne, aber meistens sind es doch Romane aus dem Jugendbuchbereich, Fantasy, und Chicklit.

Wie schaffen es ein Buch auf deine Wunschliste? Bist du jemand den das Cover überzeugen muss, oder kommt es dir auf den Klappentext an, oder vielleicht beides?

Das Cover spielt für mich eine große Rolle. Ehrlich gesagt lese ich Bücher mit Covern die mir nicht gefallen, meist erst, wenn ich es empfohlen bekomme. Das Cover ist nun mal für den ersten Blick zuständig, und nach dem Klappentext kommt bei mir direkt die Leseprobe dran. Und, das darf ich eigentlich kaum laut aussprechen: Ich lese meistens dann direkt die letzten Seiten eines Romans und entscheide danach ob er zu mir passt.

Wenn man einen Roman nach deinen Wünschen gestalten würde, welche Inhalte wären für dich wichtig?

Ich mag es nicht blutig, aber es darf natürlich spannend sein. Dazu eine Portion Magie, Liebe und Humor, und der perfekte Roman nimmt Gestalt an.

Wie weit planst du deine Beiträge für den Blog vor? Oder organisierst du dich ganz spontan, ohne Ablaufplan?

Ich versuche schon seit 5 Jahren ein Konzept für mich zu finden +g+ Ich liebe Pläne, schreibe sie gerne, kann  sie aber selten umsetzen. Immer wieder kommt das „echte“ Leben dazwischen. Oft habe ich auch eine reine Lesephase und suchte ein Buch nach dem anderen durch, ignoriere dabei aber meine Beiträge dazu. Dann wieder habe ich einen Schreibflash, und genieße es, an meinem Blog weiter zu schreiben.

Nun eine etwas eigennützige Frage. 😉 Da du zu meinem Bloggerteam gehörst, hast du bereits alle drei Bände meiner Wächter-Saga gelesen. Daher nun die Frage, welcher der drei Bände hat dir am besten gefallen und warum?

Eine gute Frage, die schwer zu beantworten ist. Schon früh habe ich mich in die Reihe verliebt, und diese Begeisterung hat auch alle drei Teile angehalten.  In jedem davon gab es für mich wieder schöne und schockierende Momente, weshalb ich immer gleich weiter lesen wollte.

Abschließend noch eine typische Frage, wenn man selbst zum schreibenden Volk gehört. 😉 Hast du schon mal darüber nachgedacht selbst ein Buch zu schreiben?

Natürlich habe ich schon oft darüber nachgedacht, und Ideen dazu schwirren immer in meinen Gedanken umher. Aber diese Ideen tatsächlich auf Papier bringen? Keine Ahnung ob ich das schaffen würde, aber vermutlich würde ich ewig lange vor einem leeren Blatt sitzen, und dann alles tausende Male abändern. Aus diesem Grunde überlasse ich das schreiben, denen, die es können.