Weihnachtsgrüße + Gedicht

 

 

Die Vorweihnachtszeit ist magisch,
doch in den Kaufhäusern wirken die Leute eher babarisch.
Kaum ist der erste Schnee gefallen,
rennen alle panisch los, als wäre die Zeit am verfallen.
Dabei geht völlig der eigentliche Sinn verloren,
denn es wurde uns damals ein Kind geboren.
Ein Hoffnungsträger, der bringt den Neubeginn,
doch vor lauter Geschenken verschwindet der ursprüngliche Sinn.
Wir sollten diese magische Zeit nutzen.
selbst wenn andere vielleicht stutzen.
Aber diese freien Tage sind nicht nur zur Erholung da,
sondern ermöglichen uns wie jedes Jahr,
ein paar gemeinsame Stunden mit unseren Lieben.
Denn wer weiß wielange wir diese Chance noch kriegen,
mit ihnen gemeinsam das Fest zu verbringen,
bevor sie uns mit der Ewigkeit entrinnen.
Wir sehen uns alle wieder zu einer späteren Stunde,
und im Grunde, sind wir trotzdem nie allein,
denn wie sollte es auch anders sein.
Das Weihnachtsfest verbindet die Menschen überall,
und das ist glücklicherweise kein Einzellfall.
Drum feiert alle diese magische Zeit,
und wir hoffen mal, das es auch ein bisschen Schneit.

© Jessica Stephens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.